Komponisten A-Z
 
 
 
 
 Verlage A-Z
Orgelabteilung
Klavierabteilung
Chorabteilung
Musikliteratur
Verschiedenes
Sie haben noch keine Artikel in Ihren Warenkorb gelegt.
Top 100 Komponisten
Komponisten A-Z
Verlage A-Z
Bestseller
Unsere Partnerverlage
Gesamtkatalog
Advent/Weihnachten
Passion und Ostern
Chor und Orgel
Orgelimprovisation
Orgelbuch und Lexika
Bach Kantate
Jazz und Gospel
Klavierauszug
Übe-CD für Chor
Komponisten Jubiläen 2013
Komponisten Jubiläen 2014
Komponisten Jubiläen 2015
Orgelbrief März 2013
Linkpartner
Privatsphäre / Datenschutz
Ich suche... Hilfe hier!
Häufige Fragen
Unsere AGB
Widerrufsrecht
Haftungsausschluss
Impressum
Kontakt
Schweizer Kunden

Die Leichtigkeitslüge - Über Musik, Medien und Komplexität
Komponist: Noltze, Holger 
Artikelart: BUCH
Besetzung: Musikfachbuch
Verlag:Edition Körber-Stiftung (9783896840790, 978-3-89684-079-0)
Bestellnummer: BM449759
Auslieferbar: in 1 bis 5 Tagen versandfertig
  
Expl. in den Warenkorb legen 18,00 €
inkl. 7% MwSt.

zzgl. Versandkosten


Noltze, Holger

Die Leichtigkeitslüge - Über Musik, Medien und Komplexität
 
Klassische Musik gilt als schwierig - und damit eigentlich unzumutbar.
Medien, Kultureinrichtungen und Bildungsinstitutionen bemühen sich um einen
Imagewechsel. Vermittlung tut not, darüber herrscht Einigkeit. Über die
Frage, wie sie aussehen kann, auch: so einfach wie möglich. Besser, den
Rezipienten nur mit leichten Musikhäppchen zu füttern, als ihn womöglich ganz
zu vergraulen. Die schwungvoll vorgetragene ¯Champagner-Arie® gern, die
¯Kleine Nachtmusik® auch, ¯Verklärte Nacht® besser nicht. Den Hörer bloß
nicht überfordern, scheint das Motto. Damit aber, argumentiert Holger Noltze,
geht eine wesentliche Dimension ästhetischer Erfahrung verloren: die
Komplexität.
Der Umgang mit Komplexität bedeutet immer auch, dass man sich anstrengen
muss. Doch Anstrengung ist unpopulär, und wo Beliebtheit, also
Marktgängigkeit, zum Maß aller Dinge geworden ist, darf Schwieriges kaum noch
sein. Am Beispiel der Musik diskutiert Noltze die Frage, warum die
Vermittlung von Kultur so oft versagt - mit dem Furor dessen, der seinen
Gegenstand liebt. Denn ohne Anstrengung wird, so seine These, der Hörer das
Beste verpassen: Musik als Möglichkeit, eine Herz und Verstand befreiende
Erfahrung zu machen. Dafür lohnt sich die Mühe, denn Musik und Kultur sind
Geschenke - aber man bekommt sie nicht geschenkt
Holger Noltze ist Musikjournalist und Professor für ¯Musik und Medien® an der
TU Dortmund, wo er den Studiengang ¯Musikjournalismus® aufbaut. Von 2000 bis
2005 war er Ressortleiter Aktuelle Kultur beim Deutschlandfunk, seit 1990
Kulturredakteur beim Westdeutschen Rundfunk. Im WDR-Fernsehen moderiert er
seit 2001 die Gesprächsrunde ¯WestArt am Sonntag®. Er schreibt u. a. für die
FAZ und veröffentlichte Bücher über Goethe (2007) und Wagner (2008)


Besetzung: MUSIKWISSENSCHAFT
 



*Alle unsere Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten
Unsere AGBs | Impressum | © 2014 Bodensee-Musikversand