Artikel: 0  Summe: 0,00 €
Suche 
Komponisten
Verlage A-Z
Komponist: Hartmann, Günter 
Artikelart: BUCH
Besetzung: Musiktheorie
Anlass: -
Ausgabenart:-
Verlag:Orpheus Verlag GmbH
Verlag-Nr.: Band 80/81, 3-922626-80-7
Bestellnummer:  BM100035
Auslieferbar: in 2 bis 7 Werktagen info

100,00 €

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

  


Hartmann, Günter

Die Tonfolge B-A-C-H - Zur Emblematik des Kreuzes im Werk J.S. Bachs (2 Bände)

Seit jeher ging von der Tonfolge B-A-C-H eine starke Faszination aus. Das begann schon vor Bach; das setzte sich nach Bach fort, nicht zuletzt als Verbeugung vor diesem Genie. Und bei Bach selbst scheint die Viertonfolge tatsächlich sein gesamtes Leben als Komponist begleitet zu haben, als Emblem des Kreuzes Jesu Christi.

Bachforschung orientiert sich noch heute an Philipp Spitta und seiner umfangreichen Bachbiographie von 1873/1880. Nach Spitta ist Johann Sebastian Bach als Kirchenmusiker „kulturprotestantischer Richtung“ einzustufen, dessen autonome Werke keiner außermusikalischen Sinngebung zugeordnet werden dürften. Andererseits hatten sie für mancherlei Deutungsversuche offen zu bleiben, was zu unterschiedlichsten Bachbildern führte. Eben jene Richtungen und Methoden, die von Spittas Bachbild ausgehen: die Symbolkunde (Schering), die Figurenlehre (Schmitz), die Zahlensymbolik (Smend), die Symmetrieforschung (Blankenburg) oder die „Stile-antico“-Zuordnung (Wolff) wären für den, der sich von Spitta freihält, einer kritischen Überprüfung zu unterziehen.

Günter Hartmann stellt Spitta einen anderen Bach entgegen: einen funktionalen Christusmusiker. Im Zentrum seiner Studien steht der Kanon BWV 1077. Er deutet ihn als Emblem mit dem autobiographen Symbolon Christus coronabit crucigeros, dessen pictura B-A-C-H erst mit der Kanonauflösung aufleuchtet. Von hier aus versteht er Bachs Gesamtwerk als subscriptio eines emblematischen Christusbekenntnisses. Das aus diesem Kanon abgeleitete Stimmführungsmodell erweist sich ihm als d i e inventionale Kraft Bachschen Komponierens, von jenem Kanon bis zur „Kunst der Fuge“, vom frühen Kantatensatz bis zur späten „H-Moll-Messe“-Ergänzung.

Es verlohnt, mit Günter Hartmann zu verfolgen, wie tief die B-A-C-H-Problematik seit jeher in den Prozess des Komponierens eingesenkt war: von der Gregorianik bis zu J. S. Bach, von J. S. Bach bis zur Gegenwart etwa Mauricio Kagels.


 

Advent Kommunion Sinfonie Weihnachten Gospel Strube Verlag Peters Universal Edition Schott Verlag Henle Verlag Breitkopf und Haertel Music Sales Baerenreiter Verlag Messe Butz Verlag Pfingsten Carus Verlag Hochzeit Beerdigung Ostern Jazz B-A-C-H
Orgelnoten Chornoten Klaviernoten Cembalonoten Notenversand Herzlich willkommen beim Bodensee-Musikversand. Der Bodensee-Musikversand wurde im Jahre 1987 in Gaienhofen am Bodensee gegründet. Von Anfang an haben wir uns auf das große und umfangreiche Gebiet der Kirchenmusik spezialisiert, um einen umfassenden Service für Kirchenmusiker/innen bieten zu können. Inzwischen umfasst unser Sortiment zunehmend auch Instrumentalwerke und moderne Musik, da sich diese immer mehr in die Kirchenmusik einfügt. Wir sind ein Vollsortimenter, der Ihnen auch schwer zu besorgende Titel besorgt. Suchen Sie Noten und Musikbücher? Dann sind Sie bei uns in Radolfzell ganz richtig gelandet. Wir sind ein klassisches Noten Fachgeschäft mit Beratung! Stöbern Sie in unserem großen Noten und Bücher Sortiment für Orgel, Chor, Klavier, Cembalo, Keyboard, Holzbläser, Blechbläser, Streicher, Bücher, CDs. Sie suchen etwas und finden es nicht gleich in unserem Shop? Wir helfen Ihnen gerne weiter.