Artikel: 0  Summe: 0,00 €
Suche 
Komponisten
Verlage A-Z
Komponist: Gerber, Ernst Ludwig (1746-1819) 
Artikelart: NOTEN
Besetzung: Orgel 2hd.
Bearbeiter/Hrsg.: Gerhard Weingerber
Anlass: -
Ausgabenart:-
Verlag:Ortus Musikverlag
Verlag-Nr.: om250, 979-0-502341-13-8
Bestellnummer:  BM566257
Auslieferbar: in 2 bis 7 Werktagen info

24,50 €

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

  


Gerber, Ernst Ludwig (1746-1819)

Choralvorspiele für Orgel

- Allein Gott in der Höh sei Ehr
- Herr Jesu Christ, dich zu uns wend
- Liebster Jesu, wir sind hier
- Nun danket all’ und bringet Ehr (Melodie: Nun sich der Tag geendet hat)
- Wenn wir in höchsten Nöten sein
- Wer nur den lieben Gott lässt walten
- Wir glauben all an einen Gott

Ernst Ludwig Gerber wurde am 29. September 1746 in Sondershausen (Thüringen) geboren. Sein Vater, der Bachschüler Heinrich Nicolaus Gerber, wirkte dort seit 1729 als Hoforganist und Cembalist der Hofkapelle des Fürsten zu Schwarzburg – Sondershausen. So lag es nahe, daß sein Sohn den ersten Musikunterricht von ihm bekam. In seiner Autobiographie[1] berichtet Ernst Ludwig Gerber: „Mein Vater machte mit mir ohngefähr in meinem siebenten Jahre den Anfang im Klavierspielen, […]. [...] Auch war ich kaum 9 Jahre alt, als ich schon im hiesigen Schul=Singechore angestellt wurde und sehr bald den Konzertisten machen mußte. [...] Zugleich nahm ich das Violoncell zur Hand, weil es meinen Mitschülern an einem Bassisten fehlte, und brachte es, mir selbst überlassen, noch während der Schuljahre dahin, daß mich der Konzertmeister Abel bey den Hofmusiken gern bei einer Stimme sah. Ob ich auch komponirte? ist gar keine Frage. Dies geschah schon im 14. Jahre.“[2] Schon bevor Ernst Ludwig 1765 zum Jurastudium nach Leipzig ging, interessierte er sich für theoretische Schriften von Carl Philipp Emanuel Bach, Adlung, Walther, Mattheson und Marpurg – Lektüren, die ihn fesselten und mit denen er begann, eine musikalische Bibliothek anzulegen.

Nach drei Jahren in Leipzig ging Gerber wieder zurück nach Sondershausen, wo er als Musiklehrer der fürstlichen Kinder angestellt wurde und 1775 – nach dem Tod seines Vaters – dessen Stelle erhielt. „Indessen war aber hier die Liebe zur Musik sehr erkaltet, […] mein Enthusiasmus für die Kunst kam also hier sehr an den unrechten Ort. […] Da ich nun meine Hoffnung, die Musik in meiner Vaterstadt so, wie ehemals, blühen zu sehen, immer mehr und mehr vereitelt sah; so wandte sich meine Liebhaberey nach und nach auf die Literatur der Kunst.“[3]

Mit Hilfe seines Freundes, des Hofmusikus Johann Wilhelm Günther Speck, sammelte er unermüdlich Informationen über das zeitgenössische Musikleben. So konnte zwischen 1790 und 1792 Gerbers bekanntes Werk Historisch?=?biographisches Lexicon der Tonkünstler, welches Nachrichten von dem Leben und Werken musikalischer Schriftsteller, berühmter Componisten, Sänger, Meister auf Instrumenten, Dilettanten, Orgel?= und Instrumentenmacher, enthält in zwei Teilen erscheinen. 1795 bekam Gerber zu seinen bisherigen Tätigkeiten noch das zeitraubende Amt eines Hofsekretärs. 1812 bis 1814 brachte er in vier Teilen als Ergänzung zum ersten ein weiteres Lexikon heraus, das bis heute eine wichtige Quelle für unsere Kenntnis des damaligen Musiklebens darstellt, nämlich: Neues historisch?=?biographisches Lexikon der Tonkünstler.

Neben seiner Tätigkeit als Autor zahlreicher weiterer Schriften war Gerber aber auch als Komponist aktiv, wie aus seiner Autobiographie hervorgeht.[4] So entstanden u.?a. Sinfonien, Konzerte für Violoncello, Klaviersonaten und Orgelwerke. Am 30. Juni 1819 starb Ernst Ludwig Gerber in Sondershausen an den Folgen eines Schlaganfalls.

Den hier im Erstdruck vorgelegten Choralvorspielen und freien Stücken liegen zwei autographe, ursprünglich möglicherweise zusammengehörende Quellen zugrunde. Die Quellenbeschreibung ist dem Kritischen Bericht zu entnehmen.

Mit Rücksicht auf die organistische Praxis im Gottesdienst werden die Choralvorspiele z.?T. transponiert wiedergegeben. Ergänzungen des Herausgebers sind durch Klammerung, Kleinstich, Kursivierung oder Strichelung gekennzeichnet.

München, im Frühjahr 2019
Gerhard Weinberger

Broschur, Ringbindung, IX + 54 Seiten

 

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Oechsler, Elias (1850-1917)
Choralpräludien Band 2: größere Choralbearbeitungen für die festlose Zeit
Besetzung: Orgel 2hd.
Verlag: Sonat Verlag
Auslieferbar: 1 Expl. an Lager und sofort lieferbar
19,80 €
( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )
Oechsler, Elias (1850-1917)
Choralpräludien Band 1: zu den Festen des Kirchenjahres
Besetzung: Orgel 2hd.
Verlag: Sonat Verlag
Auslieferbar: 1 Expl. an Lager und sofort lieferbar
19,80 €
( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )
Kittel, Johann Christian (1732-1809)
Veränderungen über drei Choräle
Besetzung: Orgel 2hd.
Verlag: Boeijenga Music
Auslieferbar: in 1 bis 4 Wochen info
13,95 €
( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )
Sammelalbum
J.E. Rembt, E.L. Gerber - Koraaltrio's voor orgel
Besetzung: Orgel 2hd.
Verlag: Boeijenga Music
Auslieferbar: in 1 bis 4 Wochen info
13,95 €
( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )
Brückner, Christoph (1965)
Orgelpartita "Befiehl du deine Wege"
Besetzung: Orgel 2hd.
Verlag: Strube
Auslieferbar: 1 Expl. an Lager und sofort lieferbar
8,00 €
( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )
Messiaen, Olivier (1908-1992)
20 Regards sur l`enfant Jesus
Besetzung: Klavier 2hd.
Verlag: Durand
Auslieferbar: in 1 bis 4 Wochen info
69,00 €
( inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten )
Advent Kommunion Sinfonie Weihnachten Gospel Strube Verlag Peters Universal Edition Schott Verlag Henle Verlag Breitkopf und Haertel Music Sales Baerenreiter Verlag Messe Butz Verlag Pfingsten Carus Verlag Hochzeit Beerdigung Ostern Jazz B-A-C-H
Orgelnoten Chornoten Klaviernoten Cembalonoten Notenversand Herzlich willkommen beim Bodensee-Musikversand. Der Bodensee-Musikversand wurde im Jahre 1987 in Gaienhofen am Bodensee gegründet. Von Anfang an haben wir uns auf das große und umfangreiche Gebiet der Kirchenmusik spezialisiert, um einen umfassenden Service für Kirchenmusiker/innen bieten zu können. Inzwischen umfasst unser Sortiment zunehmend auch Instrumentalwerke und moderne Musik, da sich diese immer mehr in die Kirchenmusik einfügt. Wir sind ein Vollsortimenter, der Ihnen auch schwer zu besorgende Titel besorgt. Suchen Sie Noten und Musikbücher? Dann sind Sie bei uns in Radolfzell ganz richtig gelandet. Wir sind ein klassisches Noten Fachgeschäft mit Beratung! Stöbern Sie in unserem großen Noten und Bücher Sortiment für Orgel, Chor, Klavier, Cembalo, Keyboard, Holzbläser, Blechbläser, Streicher, Bücher, CDs. Sie suchen etwas und finden es nicht gleich in unserem Shop? Wir helfen Ihnen gerne weiter.